Antifaschismus – eine rein linksextreme Angelegenheit?

Muss man linksextrem sein, um gegen Rechtsextreme auf die Straße zu gehen? Mitnichten, werden viele sagen – und vergessen dabei, dass das öffentlich sichtbare Engagement gegen Rechts fast ausschließlich vom gegenüberliegenden Rand des politischen Spektrums kommt.

So geschehen heute in Fürth: Unzählige rote Fahnen von SDAJ, DKP, MLDP und Konsorten waren da zu sehen. Keine von SPD, CSU, FDP oder deren Jugendverbänden. Das politische Establishment scheint sein Engagement auf das unbedingt notwendige, die großen Events wie den 1. Mai oder den jeweils nächsten NPD-Parteitag zu beschränken. Dort blickt man sehr ernst und sehr fotogen in die Kameras, beteuert, wie wichtig einem der Einsatz ist. Aber wie wichtig ist er ihnen wirklich? weiterlesen…

Advertisements